Header-Grafik

Aktuelles

BZ vom 12.09.2017: Ersatzgeschwächt einen Punkt geholt

TSV Bremervörde 1. Damen

TSV Bremervörde 1. Damen

TSV-Handballerinnen spielen 22:22 in Bremen

BREMEN. Was eine Woche zuvor in eigener Halle gegen Bützfleth/ Drochtersen nicht gelungen ist, haben die Handballerinnen des TSV Bremervörde nun auswärts geschafft. Der Landesligist hat mit einem 22:22 bei der SG Bremen- Hastedt am Sonntag den ersten Punkt geholt – und das ersatzgeschwächt.

Trainer Gordon Ultee musste auf Laura Götsche, Rebecca Willen, Janice Saul (alle verletzt oder krank) sowie Stefanie Schwyrz, Joana Saul, Yvonne Wegner und Katharina Mämecke (alle Urlaub) verzichten. Sein Team lieferte dennoch vom Anpfiff weg ein für die Landesliga sehenswertes, schnelles und jederzeit ausgeglichenes Spiel.

Starker Rückraum

Die Rückraumachse mit Maren Meinke, Sylvana Zasendorf- Motzkus und der elffachen Torschützin Julia Friese konnte dabei besonders überzeugen. Gute Noten gab es auch für Eileen Prinzler, die am Kreis aushilfsweise spielen musste. Auch Sandra Pragmann konnte auf Links- und Rechtsaußen überzeugen. Die Bremervörderinnen bewiesen dabei eine tolle Moral, denn sie gerieten nach einer 18:17- Führung bis zur 56. Minute mit 19:22 in Rückstand. Es drohte im zweiten Spiel die zweite Saisonniederlage.

Drei-Tore-Rückstand

Die Mannschaft gab sich aber nicht geschlagen, kämpfte verbissen in der Abwehr, um zu schnellen Ballgewinnen zu kommen. Es entwickelte sich ein echter Handball- Krimi. Drei Ballverluste auf Hastedter Seite nutzten die TSVerinnen eiskalt zum Ausgleich. Es waren noch 30 Sekunden zu spielen. Die Gastgeberinnen waren in Ballbesitz, konnten den Angriff aber nicht zum Siegtreffer nutzen. „Der Punktgewinn fühlt sich nach einem Sieg an. Es war eine unglaubliche starke Mannschaftsleistung inklusive unserer Torhüterinnen Sabrina Thomann und Jennifer Buck. Ich bin stolz auf die Mädels. Jetzt wollen wir den Schwung mitnehmen und nächsten Sonntag zwei Punkte zuhause gegen Bremerhaven holen“, so Trainer Ultee.

TSV: Sabrina Thomann und Jennifer Buck – Maren Meinke (3), Sylvana Zasendorf-Motzkus (3), Julia Friese (11/4), Eileen Prinzler (1), Sandra Pragmann (2), Mareike Setzer, Lea Duhme, Vivien Kullik (2). (mib)


Homepage BZ

zurück zur Übersicht


Premium- Partner