Header-Grafik

Aktuelles

BZ vom 21.09.2017: Handball: Lust und Frust

Jöran Engelke war mit zehn Treffern bester Werfer bei der Niederlage in Bützfleth. Archivfoto: Brinkmann

Jöran Engelke war mit zehn Treffern bester Werfer bei der Niederlage in Bützfleth. Archivfoto: Brinkmann

A-Jugend des TSV Bremervörde wartet weiter auf ersten Punkt – Erfolge für C-Jugendteams

BREMERVÖRDE. Die A-Jugend- Landesliga-Handballmannschaft des TSV Bremervörde hat es auch im vierten Versuch nicht geschafft. Das 24:32 gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen bedeutete für den Aufsteiger die vierte Saisonniederlage. Erfolge gab es hingegen für die C-Jugendteams.

A-Jugend-Landesliga

Bützfleth/Drochtersen - TSV Bremervörde. Erstmals in dieser Saison standen alle Spieler zur Verfügung. Trainer Ralf Radons rechnete sich daher etwas aus im Kreis Stade. Sein Team spielte denn auch zunächst auf Augenhöhe mit dem Gegner und hielt die Partie offen. „Fünf Minuten, in denen wir keine Bereitschaft zur Abwehrarbeit hatten, nutzte der Gastgeber aber gnadenlos aus und konnte erstmals mit vier Toren in Führung gehen“, so Radons zum 10:6-Zwischenstand für die HSG Bützfleth, die zur Pause 16:12 vorne lag. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verschliefen die Bremervörder dann komplett. Die Gastgeber waren hingegen voll bei der Sache und bauten den Vorsprung auf 23:14 aus. Der Drops war gelutscht. „Wir machen einfach noch zu viele Fehler, die auch schon in dieser Liga gnadenlos ausgenutzt werden“, so Trainer Radons, dessen Mannschaft am kommenden Sonnabend um 16 Uhr beim Tabellenführer ATSV Habenhausen in Bremen antreten muss.

TSV Bremervörde: Finn Schnier - Jöran Engelke (10), Corvin Pape, Hauke Nienaber, Lennart Koritke (7), Ole Arnhold, Noel Duhme, Julian Quack (2), Joscha Janssen (4), Jan Schmidt (1).

Männliche C-Jugend

TSV Bremervörde - HG Bremerhaven 25:23. Am Ende wurde es noch einmal spannend, doch es reichte für die Bremervörder zum Sieg. Das Team von Trainer Jens Janssen hatte in der ersten Halbzeit in der Abwehr richtig zugepackt und seine Chancen übers Tempospiel gut verwertet Halbzeitstand: 16:10. Auch im zweiten Abschnitt verlief das Spiel bis zum 21:15 ähnlich. In den letzten zehn Minuten stellte der Gegner dann auf eine sehr offensive Deckung um, gegen die die Bremervörder große Schwierigkeiten hatten. So schmolz der Vorsprung immer mehr. „Wir waren letztendlich froh, dass wir das Spiel noch mit einem Sieg beenden konnten“, so Jens Janssen.

Tore TSV: Joshua Taxius (6), Mattes Grimm (3), Matthis Steinberg (2), Luca Todisco (1), Jakob Dauelsberg (1), Dennis Brunkhorst (2), Johan Bindel (7), Troels Vestergaard (3).

Weibliche C-Jugend

VfL Stade III - TSV Bremervörde 7:23. Die weibliche C-Jugend kam zu einem klaren Sieg, der nach Aussage von Trainerin Sylvia Mank noch deutlich höher hätte ausfallen können. Viele Chancen wurden ausgelassen. Die TSV-Mädchen trafen mehrfach Pfosten und Latte. „Ich bin aber begeistert von der Teamleistung“, so Mank. Ein Sonderlob gab es für Rieke Böckmann, die drei Tore erzielte. „Sie hat endlich mal das gezeigt, was wir im Training üben und wurde dafür belohnt“, so die Trainerin.

TSV Bremervörde: T. Wellbrock - C.Hartmann (2), S. Hellmers (3), H. Buck (4), Stuhr, P. Borutta (5), R. Böckmann (3), A-M. Söhl (1), K. Sommer (5). (bz/mib)


Homepage BZ

zurück zur Übersicht


Premium- Partner