Header-Grafik

Aktuelles

BZ vom 22.03.2018: Erfolgsserie in Fredenbeck gerissen

Handball-Regionsklasse

BREMERVÖRDE. Am Sonntag stand für die Spaßhandballer des TSV Bremervörde das Nachholspiel gegen Fredenbeck VI auf dem Programm. Nach fünf Spielen ohne Niederlage ging diese Serie in der Geestlandhalle zu Ende. Die Bremervörder, für die es am 8. April in der Halle Gnarrenburger Straße gegen Sittensen weitergeht, verloren mit 21:26. Die Gäste verschliefen den Start und gerieten mit 3:7 in Rückstand.

Diesen vier Toren lief die Mannschaft bis zur Pause hinterher. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Trotz vieler Angriffe in Überzahl konnten die TSVer bis zur 50 Minute nur auf zwei Tore verkürzen. In dieser Phase war es der ehemalige Bundesligaspieler Müller, der mit seinen insgesamt 15 Toren die Gäste fast im Alleingang besiegte.

TSV: Niklas Hollstein - Sebastian Schleier (2), Niclas Koschinsky (4) , Kai Schröder (2), Andreas Stelling (2), Sebastian Schröder (2), Rene Wendt, Stefan Koschinsky, Marcel Schnackenberg (1), Thomas Naujoks (1), Niklas Werner (7).


Homepage BZ

zurück zur Übersicht


Premium- Partner